So verwendest du festes Shampoo richtig

Festes Shampoo ist mittlerweile aus dem plastikfreien Bad nicht mehr wegzudenken. Wie du es richtig verwendest, liest du in diesem Artikel.

Feste Körperpflegeprodukte liegen voll im Trend. Festes Duschgel oder festes Shampoo leisten einen wertvollen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit im Badezimmer, indem sie Plastikmüll reduzieren.

Was ist festes Shampoo?

Festes Shampoo enthält im Unterschied zu flüssigem kein Wasser. Im Vergleich zu flüssigem Shampoo ist festes also stark konzentriert. Es ist somit sehr ergiebig und spart bis zu 2 Shampoo-Flaschen ein.

Es ist für alle Haartypen geeignet. Mittlerweile gibt es sogar verschiedene Arten von festem Shampoo für die jeweiligen Haartypen (trockene Haare, Locken, etc.).

Auch bei festem Shampoo solltest du auf die Inhaltsstoffe achten, denn je nach Hersteller kann es große Unterschiede geben. Mit der Codecheck App kannst du diese ganz einfach überprüfen. Dein festes Shampoo sollte beispielsweise keine Sulfate enthalten. Wenn immer möglich, bevorzuge festes Shampoo von kleinen Manufakturen, da diese meist mit hochwertigen Inhaltsstoffen arbeiten. So auch bei uns – wir bei little bee fresh wählen unsere Lieferanten sorgfältig aus.

Festes Shampoo ist auch eine tolle Geschenkidee. Mittlerweile gibt es viele bunte, moderne und außergewöhnliche Designs und herrliche Düfte. In so manchem Badezimmer dient das feste Shampoo somit auch als Dekoration.

Was sind die Vorteile von festem Shampoo?

Festes Shampoo hat viele Vorteile. Es wäscht und pflegt deine Haare übrigens genauso gut wie herkömmliches Shampoo aus der Flasche. Du musst dich also nicht umgewöhnen oder einschränken.

  • Festes Shampoo enthält viele pflegende Stoffe
  • Es ist für jedes Haar geeignet
  • Für die zusätzliche Haarpflege kannst du festen Conditioner verwenden
  • Festes Shampoo spart Plastikmüll ein
  • Es ist praktisch zum Verreisen oder fürs Campen
  • Es kann bei Flugreisen ins Handgepäck und läuft nicht aus

Der Transportweg von festem Shampoo ist ökologischer als der von flüssigem. Denn das feste Shampoo hat weniger Gewicht und nimmt beim Transport weniger Platz weg.

Wie verwendet man festes Shampoo?

Die Anwendung von festem Shampoo ist total unkompliziert. Mach deine Haare nass und gleite mit dem festen Shampoo sanft über die nassen Haare oder schäume es in der Hand auf und verteile es in deinen Haaren. Wasch deine Haare danach wieder aus.

Wichtig: Festes Shampoo ist ein Konzentrat, deswegen brauchst du nicht viel Shampoo. Eine kleine Menge reicht bereits aus. Nimm nicht zu viel, sonst ist das feste Shampoo weniger ergiebig.

Wie bewahrt man festes Shampoo auf?

Nach der Benutzung solltest du dein festes Shampoo immer wieder gut abtrocknen lassen und am besten im Badezimmer auf einer Luffa-Scheibe lagern. Das erhöht die Ergiebigkeit und du hast länger etwas von deinem festen Shampoo.

Haarseife vs. Festes Shampoo

Vielleicht hast du auch schon von Haarseife gehört. Oft wird diese nämlich mit festem Shampoo verwechselt. Haarseife und festes Shampoo sind aber nicht dasselbe:

Haarseife wird durch Verseifung von Fetten und Ölen mit Lauge hergestellt und hat einen basischen ph-Wert. Es empfiehlt sich deshalb nach der Verwendung von Haarseife eine Säurespülung zu nutzen. Wie der Name sagt, ist es eine klassische Seife, die auch unsere Großeltern schon verwendet haben könnten.

Festes Shampoo enthält genauso wie flüssiges Shampoo Tenside, das für die Reinigung der Haare sorgt. Das Haar muss sich bei festem Shampoo also nicht umstellen.

Fazit

Festes Shampoo ist DIE nachhaltige Alternative zu flüssigem Shampoo. Du erhälst es in vielen tollen Designs und Farben. Es pflegt deine Haare, ist leicht zu verwenden, super ergiebig und spart dabei noch Plastik.

Nutzt du schon festes Shampoo?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.