Blumenwiesenspende: Ein Update zu unserer Spendenaktion

Blumenwiesenspende

Wir spenden an das Projekt BienenBlütenReich – und zwar für jedes verkaufte Bienenwachstuch im Design „Bienentraum“. Was genau es mit dieser Spendenaktion auf sich hat und wie viel Blumenwiese schon zusammen gekommen ist, liest du in diesem Artikel.

Was ist die Blumenwiesenspende?

Wir spenden für jedes verkaufte Bienenwachstuch im Design „Bienentraum“ 1m2 Blumenwiese an das Projekt BienenBlütenReich vom Netzwerk Blühende Landschaft. Wenn du also dieses Bienenwachstuch kaufst oder gekauft hast, trägst du zur Blumenwiese bei. So haben wir bereits

19397

qm Blumenwiese als Lebensraum für Insekten geschaffen

Die Spendenaktion riefen wir 2018 anlässlich unserer 10-jährigen Mitgliedschaft bei Mellifera e.V. ins Leben. Wir sind selbst Imkerinnen und wissen um die Problematik der Bienen. Wir möchten mit unserer Blumenwiesenspende die Schaffung von Blühwiesen ermöglichen und so die abwechslungsreiche Nahrungsversorgung von Bienen und anderen Insekten unterstützen.

Was ist das Netzwerk Blühende Landschaft?

Das Netzwerk Blühende Landschaft ist eine Initiative von Mellifera e.V.. Auf der Seite des Netzwerks kannst du suchen, wo sich die nächste Blumenwiese befindet und sie sogar besuchen.

Die Mission des Netzwerkes ist es nach eigenen Angaben „ Menschen für die Schaffung und Pflege der Lebensräume von Blüten besuchenden Insekten zu begeistern, gewinnen und befähigen.“

Eines von vielen spannenden Projekten des Netzwerks ist das 2016 ins Leben gerufene BienenBlütenReich. Das Projekt soll Blühflächen und mehr hochwertigen Lebensraum für Insekten schaffen.

An diesen Blühflächen erfreuen wir Menschen uns übrigens auch und sie dienen Vögeln und Wildtieren, die sich von Insekten ernähren.

Warum brauchen wir Blumenwiesen?

Es gibt immer weniger Insekten. In Deutschland sind viele Wildbienen-Arten gefährdet, einige sogar vom Aussterben bedroht. Auch weltweit nimmt die Zahl der Wildbienenarten immer weiter ab. Das Bienensterben wird somit zum traurigen, globalen Trend.

Das Problem: Insekten finden immer weniger Nahrung.

Die Gründe dafür sind vielseitig. Einige davon sind:

– in den Städten sind Vorgärten oft zugepflastert

– auf dem Land gibt es immer mehr große kultivierte Acker- und Weideflächen

– in der intensiven Landschaft werden großflächig Pestizide eingesetzt

– der Klimawandel

Genau deshalb ist es so wichtig, Blumen-oder Blühwiesen zu schaffen, damit Bienen und andere Insekten wieder mehr Nahrung finden können.

Wofür brauchen wir überhaupt Insekten?

Vielleicht fragst du dich, warum genau es so wichtig ist, dass Bienen und andere Insekten genug Nahrung finden.

Sie sind die artenreichsten Lebewesen auf unserem Planeten, bestäuben Pflanzen und dienen anderen Tieren als Futter. Sie sind somit ein essentieller Bestandteil unseres Ökosystems

Ohne Insekten würde es viele unserer Lebensmittel, vor allem Obst-und Gemüsesorte, aber auch Schokolade und Kaffee nicht geben.

Dass es nicht genug Insekten zur Bestäubung gibt, ist in einigen Regionen Chinas bereits bedrückende Realität. Dort müssen Obstbäume von günstigen Arbeitskräften bestäubt werden.

In Japan gibt es erste Ansätze, die Bestäubung der Obstbäume mit Seifenblasen, die Pollen enthalten, durchzuführen. Ob das irgendwann Wirklichkeit wird, ist noch unklar.

Blühpate werden

Du kannst übrigens auch selbst Blühpate werden oder eine Blühpatenschaft verschenken. Du kannst auswählen, wie viel Quadratmeter Blumenwiese du spenden möchtest und bekommst ein jährliches Update über deine Blütenwiese.

Zur Blühpatenschaft geht es hier.

Fazit

Egal ob du selbst Blühpate/Blühpatin wirst oder mit dem Kauf eines Bienenwachstuchs unsere Blumenwiese unterstützt, Blumenwiesen sind wichtig für Insekten und unser Ökosystem.

Hast du die Blühwiese in deiner Nähe bereits besucht?

Header photo by Kristine Cinate on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.