Plastikfrei: 7 Alternativen zum Plastik-Strohhalm

7 Alternativen zum Plastik-Strohhalm

Plastik-Strohhalme sind bunt, verzieren Getränke und erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie verursachen aber auch unglaublich viel Müll. Damit du trotz nachhaltigem Lifestyle nicht auf Strohhalme verzichten musst, haben wir 7 Alternativen zum Plastik-Strohhalm für dich gesammelt.

In unserer neuen Content-Serie „Plastikfrei“ geben wir dir Tipps für ein Leben mit weniger Plastik.

Denn: Wir verursachen massenweise Plastikmüll, der dann oft im Meer landet. Als eine Maßnahme für weniger Plastik hat die EU das Verbot von Einweg-Plastik – dazu gehören auch Einweg-Plastik-Strohhalme – beschlossen. Das Verbot gilt ab dem 3. Juli 2021. Zum Glück gibt es mittlerweile immer mehr ZeroWaste-Produkte und -initiativen.

Strohhalme werden von Menschen schon seit Jahrtausenden genutzt. Die Massenproduktion von Plastik-Strohhalmen begann allerdings erst im Laufe der 1960er Jahre.

Bevor du zum Plastik-Strohhalm greifst, solltest du also überlegen: Brauche ich ihn wirklich? Auch im Café kannst du die Servicekraft darauf hinweisen, dass du keinen Strohhalm möchtest.

Wenn du aber tatsächlich nicht auf ihn verzichten willst, haben wir hier einige Alternativen zum Plastik-Strohhalm für dich zusammengestellt.

7 Alternativen zum Plastik-Strohhalm

1. Der (Roggen-) Strohhalm

Als echtes Naturprodukt gelten Trinkhalme aus Stroh – aus Bio-zertifiziertem Roggen.

2. Aus Papier

Ja, der Papierstrohhalm produziert auch Müll. Aber im Gegensatz zu Plastik, das nicht verrottet, ist Papier eine wirklich tolle Alternative.

3. Aus Bambus

Bambus gilt aufgrund seines schnellen Wachstums als eines der erneuerbarsten Materialien der Welt. Außerdem ist Bambus biologisch abbaubar. Der Strohhalm aus Bambus stellt so eine umweltschonende Alternative zu Plastikstrohhalmen dar.

4. Aus Glas

Dieser Strohhalm ist aus speziell gehärtetem Glas hergestellt. Die zwei größten Pluspunkte sind: Er kann wiederverwendet werden und ist geschmacksneutral.

5. Aus Metall

Der große Vorteil der Metall-Trinkhalme ist, dass sie bruchsicher und spülmaschinenfest sind. Sie können allerdings eine metallischen Beigeschmack haben.

6. Aus Apfelresten

Wie aus Abfällen wieder was Brauchbares wird, wird bei eatapple gezeigt. Auf Basis von speziell behandeltem Apfeltrester wird ein essbarer Trinkhalm hergestellt.

7. Aus Holz

Dieser kann mit den gleichen Maschinen hergestellt werden, wie die bisherigen Strohhalme aus Plastik und ist noch dazu zu 100 Prozent biologisch abbau- und recycelbar.

Fazit

Wer nicht auf den Strohhalm verzichten möchte, findet mittlerweile eine breite Auswahl an Alternativen zum Plastik-Strohhalm. Die nachhaltigste Alternative bleibt aber immer noch komplett auf den Strohhalm zu verzichten.

Welche Alternativen zum Plastikstrohhalm hast du schon ausprobiert? Schreib es uns gerne in den Kommentaren.

Header Photo by Meghan Rodgers on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.