So verwendest du den Rasierhobel richtig

Rasierhobel sind eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Plastikrasierern. Wir erklären dir, wie du den Rasierhobel richtig verwendest.

Was ist überhaupt ein Rasierhobel?

Der Rasierhobel ist ein Rasierer, der für die Nassrasur verwendet werden kann. Seine Klingen sind auswechselbar. Er ist eine nachhaltige Alternative zu Plastikrasierern, die viel Müll verursachen.

Der Rasierhobel besteht meistens aus Edelstahl und es gibt ihn als Variante mit offenem und geschlossenem Kamm. Als generelle Regel gilt, dass für Frauen Rasierhobel mit geschlossenem Kamm besser geeignet sind, da sie sanfter sind.

3 Gründe einen Rasierhobel zu benutzen

Lass dich vom Namen nicht abschrecken. Die Nutzung des Rasierhobels bietet viele Vorteile.

1. Er ist umweltfreundlicher.

Es entsteht kein Plastikmüll und die Klingen halten länger.

2. Er ist günstiger.

Der Rasierhobel kann in der Anschaffung teurer sein als herkömmliche Rasier. Da die Klingen aber lange halten und sehr günstig sind, sparst du langfristig.

3. Er ist hautschonender.

Es entstehen weniger Hautirritationen.

So benutzt du den Rasierhobel richtig

Trotz aller Vorteile des Rasierhobels hören wir oft Bedenken wie:

– Er ist schwieriger zu benutzen als herkömmliche Rasierer.

– Man schneidet sich leichter mit dem Rasierhobel.

Aber: Das Benutzen des Rasierhobels ist leichter als gedacht. Wir haben eine kurze Anleitung für dich verfasst.

Der Rasierhobel ist nur für die Nassrasur geeignet. Du kannst ihn für alle Bereiche, für die herkömmliche Rasierer verwendet werden, benutzen – auch im Intimbereich. Du solltest aber erstmal an einfachen Stellen üben und immer vorsichtig vorgehen.

So verwendest du den Rasierhobel:

1. Den Rasierhobel aufschrauben und eine Klinge einlegen.

2. Rasierhobel am besten unter der Dusche verwenden oder die Haut vorm Rasieren anfeuchten.

3. Die zu rasierende Stelle mit Rasierschaum oder Rasierseife einschäumen.

4. Den richtigen Winkel zum Rasieren finden. Der ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

5. Die Haut muss gespannt sein.

6. Den Rasierhobel vorsichtig und ohne Druck verwenden.

7. Nach der Rasur Hautstelle abspülen und pflegen.

8. Geduldig sein: Es kann etwas dauern, bis du den Dreh raus hast.

Nach dem Rasieren solltest du den Rasierhobel gründlich mit Wasser auswaschen und trocken lagern.

Und wie ist das mit den Klingen?

Die Klingen des Rasierhobels sind auswechselbar und günstig in der Anschaffung.

– Klassische Klingen passen in jeden Rasierhobel.

– Wann du die Klingeln wechseln solltest, kommt darauf an, wie oft du dich rasierst. Wenn der Hobel nicht mehr wie sonst gleitet und nach der ersten Rasur noch Haare stehen, ist die Klinge wahrscheinlich stumpf.

– Klingen können von beiden Seiten benutzt werden. Sind sie auf einer Seite stumpf, kannst du sie einfach umdrehen.

– Klingen kannst du im Drogeriemarkt oder Unverpacktladen kaufen. Sie kosten nur wenige Cents.

Fazit

Es braucht am Anfang ein wenig Geduld und Übung, aber danach ist der Rasierhobel genauso einfach zu nutzen wie Plastikrasierer. Das Ergebnis ist super, denn der Rasierhobel ist sehr hautschonend und die Rasur ist gründlich. Außerdem sparst du dabei noch Geld. Probier es doch einfach mal aus! Hier geht‘s zu unserem Rasierhobel mit 5 Ersatzklingen.

Benutzt du den Rasierhobel schon? Oder hast du Lust bekommen ihn ausprobieren? Teile deine Erfahrungen gerne mit uns in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.