DIY Desinfektionsmittel

Mit Blick auf die Supermarktregale sind nicht nur Klopapier oder Küchenrolle knapp. Auch Desinfektionsmittel ist so gut wie nicht mehr zu bekommen. Macht nichts! Wir zeigen dir hier, wie du ganz einfach dein eigenes Desinfektionsmittel plastikfrei und nachhaltig herstellst.

Grundsätzlich sind nach wie vor die wichtigsten Maßnahmen gegen das Corona-Virus gründliches Händewaschen und Abstand halten. In besonderen Fällen kann es dennoch nützlich sein, etwas Desinfektionsmittel zur Hand zu haben. Auch wir benötigen dies, um in unserer Manufaktur die hohen Qualitätsstandards beizubehalten und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen. Hier findest du weitere Infos zu unseren Hygienestandards.

Desinfektionsmittel einfach selbst herstellen!

Also, was tun, wenn es nun doch kein Mittel mehr gibt? Wo bei anderen jetzt die Panik ausbrechen würde oder wie wild sämtliche Reste aus dem Internet zusammenbestellt werden, haben wir eine andere Philosophie: 

Unsere liebe Rosemarie hat nämlich ihr eigenes Rezept für das Problem! Na gut, vielleicht nicht selbst erfunden – aber selbst recherchiert! 🙂 Denn ja, auch Desinfektionsmittel kannst du selbst herstellen. So hast du auch die Wahl, dein Endergebnis in nachhaltige Glasfläschchen abzufüllen, statt in Plastiksprühflaschen.

In unserer Manufaktur produzieren wir so plastikfrei wie möglich – jetzt auch unser eigenes Desinfektionsmittel.

Rosemarie, Gründerin von little bee fresh

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Rezept ursprünglich für Entwicklungsländer veröffentlicht, in denen es grundsätzlich schwierig ist, an das fertige Produkt zu kommen. Und so geht’s:

Rezept für 100 ml Händedesinfektion 

Zutaten:  

  • Alkohol: 75 Milliliter Isopropanol (99,8 % Vol.) ODER 83 ml Ethanol (96 % Vol.) 
  • 4 Milliliter Wasserstoffperoxid (drei-prozentige Lösung)
  • 1,4 Milliliter Glycerin
  • ca. 20 ml (bei Isopropanol)t, bzw. 12 ml (bei Ethanol) gereinigtes Wasser aus der Apotheke oder abgekochtes Wasser

Die Zutaten bekommst du im Normalfall in der Apotheke oder auch in einiger Drogeriemärkten. Das Glycerin ist nicht zwingend notwendig, sorgt aber für eine bessere Hautverträglichkeit. Wenn du Desinfektionsmittel für Oberflächen herstellen möchtest, kannst du Glycerin einfach weglassen.

Zubereitung: 

Die Herstellung des Mittels könnte nicht einfacher sein! Beginne mit dem Alkohol und fülle ihn in eine Schüssel oder direkt in das Fläschchen. Gebe anschließen das Wasserstoffperoxid (Achtung, in reiner Form sehr aggressiv!) und Glycerin hinzu. Spätestens jetzt solltest du die Mischung in eine verschließbare Flasche umfüllen. Jetzt fehlt nur noch das Wasser: Fülle die ebenfalls in die Flasche, verschließe sie zügig und schüttle die Mischung mehrmals, um alles gut miteinander zu vermischen. Fertig!

Auch das selbstgemachte Desinfektionsmittel solltest du nur sparsam einsetzen. Zu viel davon trocknet deine Haut aus und macht sie eigentlich noch anfälliger für Viren und Bakterien. Deshalb: Immer im gesunden Maß anwenden!

5 Idee über “DIY Desinfektionsmittel

  1. Avatar
    Mena Van Damme sagt:

    Guten Morgen , ich stelle mein Desinfektionsmittel schon lange selber her, auch nach diesem Rezept . Ich füge zur Pflege und zum beschützen der Haut ,frische Aloe Vera hinzu.
    Das Blatt einer Aloavera Pflanze aufschneiden, das gel vorsichtig entfernen und im Mischer mit etwas Alkohol zerkleinern / verflüssigen. Dann füge ich noch etwas von einem ätherischen Öl ( dein Lieblings Duft ) hinzu.

  2. Avatar
    Anne Rogg sagt:

    Hallo zusammen,
    wenn mir jemand verrät, wo ich im Moment noch Wasserstoffperoxid bekommen kann, bin ich dabei.
    Dieses kann vom Großhandel nicht geliefert werden und die lokalen Apotheken verarbeiten ihre Bestände selbst.

    • Avatar
      Daniela sagt:

      Hallo Anne, die Onlineapotheken scheinen noch reichlich Vorrat zu haben. Der Versand geht hier außerdem meistens sehr schnell.
      Bei Google findet man viele Angebote. Viel Erfolg beim Selbermachen und bleib gesund!

      • Avatar
        Anne Rogg sagt:

        Hatte letzte Woche schon zwei Stornierungen von Onlinebestellungen, eine dritte habe ich grade getätigt…… Und wie gesagt, selbst APOTHEKEN können nicht beliefert werden……

        • Avatar
          Daniela sagt:

          Wir haben es noch von der Apotheke bekommen. Wir drücken die Daumen, dass es auch bald bei dir vor Ort wieder verfügbar ist.
          Und nicht vergessen: Mit gründlichem Händewaschen ist im Privathaushalt auch schon viel getan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.